Theresianische Militärakademie/ FH-Bachelorstudiengang Militärische Führung

Zielgruppe

Wir suchen

- Maturantinnen und Maturanten aller Schultypen,
- geistig und körperlich belastbare, interkulturell interessierte sowie
- Engagierte, flexible, sich den Herausforderungen stellende, gerne mit Menschen zusammen arbeitende Frauen und Männer,

welche sich mit den umfassenden Herausforderungen eines Offiziers identifizieren können.

Ausbildungsangebot (Schwerpunkte)

Die Theresianische Militärakademie bietet Studieninteressierten eine dreijährige Ausbildung zum Offizier in einer wählbaren Waffengattung für die zukünftigen Führungskräfte des Österreichischen Bundesheeres an.

Die Truppenoffiziersausbildung, welche sich aus dem

- FH-Bachelorstudiengang Militärische Führung (FH-BaStg MilFü) oder dem
- FH-Bachelorstudiengang Militärische informations- und kommunikationstechnologische Führung (FH-BaStg Mil-IKTFü) sowie dem
- Truppenoffizierslehrgang zusammensetzt.

Die Entwicklung der militärischen

- Fach-, Methoden- und Handlungskompetenzen, verbunden mit hohen
- Persönlichkeits-, Kommunikations- und Organisationskompetenzen,

bereiten unsere Absolventinnen und Absolventen bestmöglich auf die Wahrnehmung von Führungsaufgaben in herausfordernden nationalen und internationalen Einsatzszenarien vor.

Ein Teil dieser Ausbildung, der Fachhochschul-Bachelorstudiengang Militärische Führung, steht aber auch zivilen Studienwerberinnen und Studienwerbern offen.

Aufnahmebedingungen

Militärische Bewerberinnen und Bewerber:
- Allgemeine Universitätsreife oder
- Studienberechtigungsprüfung oder
- einschlägige berufliche Qualifikation & Zusatzprüfung

Höchstalter von 37 Lebensjahren für Berufsoffiziersanwärterinnen und Berufsoffiziersanwärter beim Auswahl- und Aufnahmeverfahren. Alle Bewerberinnen und Bewerber müssen sich freiwillig zur Eignungsüberprüfung für den Ausbildungsdienst beim Heerespersonalamt melden. Dieses prüft in einem Auswahlverfahren die Eignung der Bewerberinnen und Bewerber. Dabei wird die körperliche Leistungsfähigkeit überprüft und die gesundheitliche und psychologische Eignung für den Ausbildungsdienst festgestellt.

Zivile Bewerberinnen und Bewerber:
- Allgemeine Universitätsreife oder
- Studienberechtigungsprüfung oder
- einschlägige berufliche Qualifikation & Zusatzprüfung